Sie sind nicht angemeldet.

Sportplatzbau

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 27 28 29 30 1 2 3
49 4 5 6 7 8 9 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31

Tabelle 1. Bundesliga

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SC Stambach. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Die letzten Aktionen auf der Roten Erde:
 

Das letzte Spiel der 1. Mannschaft:

 
Das allerletzte Heimspiel und gleichzeitig auch das letzte Punktspiel der Saison 2013 / 2014 der ersten Mannschaft fand am 25.05.2014 um 15:00 Uhr statt.
 
Gegen den FC Kleinsteinhausen wurde mit einem 3:0 Sieg nicht nur die Saison mit einem Sieg abgeschlossen, sondern die wichtigsten 3 Punkte der ganzen Runde überhaupt zur Sicherung des Klassenerhaltes in der B-Klasse eingefahren.

 


Die Aufstellung:
 
Thomas Caffee; Lukas Carbon; Fleischhauer Walter; Semar Michael; Stefan Stöckle; Lars Hofer; Dominik Wolfram; Lukas Erdmann; Daniel Semmet; Tim Scharf; Marco Neubauer; Bernd Sefrin; Steffen Seibel; Kiefer Sebastian; Bernd Hoffmann; Michael Kölsch (ET)
 
Leider an diesem Tag verhindert:
 
Oliver Blügel; Fabio Ebersold; Tim Lehmann; Paul Miller; Casten Reichert; Andreas Schieler

 
Die Tore:
1:0, Marco Neubauer
2:0, Marco Neubauer
3:0, Dominik Wolfram
 
„Dome“ hat damit das letzte Tor auf der stambacher Roten Erde geschossen.
 
Über die anschließende „Spontan-nichtabstiegs-dreipunkte-es-werde-grün-party“ darf hier aus Datenschutzgründen, Urheberschutzgründen, verhindern von falschen Eindrücken, dem Erhalt moralischer Werte, Geheimhaltung des Bierkonsumes, etc.... nichts berichtet werden.
 
Für Insider: - Es war natürlich wieder legendär!!!
 
Betreut wurde die erste Mannschaft an diesem historischen Tag von Emil Stöckle
(1. Vorsitzender SCS) und ihrem Trainer Bernd „Bebbo“ Sefrin.

 


Das letzte Spiel der Damenmannschaft:


Das letzte Heimspiel unserer Damenmannschaft in stambacher Gefilden war am 12.04.2014, um 18:00 Uhr gegen die TuS Heltersberg, denen man mit einem 0:0 einen wichtigen Punkt abringen konnte.
 

Die Aufstellung:
 
Ramona Danner; Anne Maria Weber; Vanessa Semar; Meike Marlene Grunder; Lisa Marie Renkawitz; Sarah Kofer; Yvonne Götzinger; Carolin Lea Ehl; Karolin Baque; Laura Sophie Weber; Anna-Lena Neuner; Sarah Janina Veith; Alisa Carle; Diane Kofer.
 
Leider an diesem Tag verhindert:
 
Keine, es waren alle da…..
 
Das letzte Tor der Damenmannschaft auf heimischem Gelände erzielte Yvonne Götzinger mit ihrem 1:0 gegen Harsberg. Das Spiel das am 19.03.2014 stattfand endete 1:1
 
Unsere Mädels wurden betreut von ihrem langjährigen Cheftrainer Udo Entenmann sowie von Spielleiter und Torwarttrainer Bernd Weber.





Das letzte Spiel der AH Mannschaft:

 
Das letzte Heimspiel der AH (ü32) Mannschaft auf der alten, harten, aber dennoch geliebten „Roten Erde zu Stambach“, fand am 15.05.2014 um 18:00 Uhr statt.
Man besiegte die TuS Rimschweiler mit 5:1
 
(Im Anschluss gab es ein zünftiges Haxen und Weißwurstessen und das DFB Pokalfinale  2014, Bayern gegen BVB 2:0 auf der Großleinwand in unserem Sportheim.)
 

Die Aufstellung:
 
Michael Kölsch, Ewald Ebersold; Christope Haury; Alexander Völz; Alexander Förch; Bernd Hoffmann; Thorsten Agne; Bartosz Zawierta; Dieter Fuchs; Michael Freyler; Eric Wolfram; Sven Bioneck.
 
Leider an diesem Tag verhindert:
 
Oliver Bärmann; Erich Stöckle; Carsten Reichert; Werner Semar; Heiko Siebert; Christian Gab; Thomas Eser; Michael Börner; Uwe Lehmann
 
Die Tore:
1:0, Alexander Förch
2:0, Alexander Förch
3:0, Alexander Förch
4:0, Bernd Hoffmann
5:0, Alexander Völz
5:1, (leider) ein Spieler von Rimschweiler
 
Damit hat Alex Völz das letzte AH Tor der stambacher auf unserer Roten Erde geschossen.
 
Betreut an diesem letzten Spiel wurde die AH ü32 Mannschaft von Ihrem Trainer Carsten Reichert,  AH Betreuer Michael Kölsch (SCS Altenpfleger!)
 
Uwe Lehmann; Volker Stephan (Festkomitee)
 
und Frank Reichert, (AH Kassenwart und Schatzmeister)
 

 




...................und so wurde es grün




...das letzte Spiel ist zu ENDE - 25.05.2014, 16:45 Uhr







...noch ein letzter Blick auf die "rote Erde" (Bild vom 17.05.2014)







Die Vermessung beginnt.

Den aller ersten "Handgriff" machte unser Sportfreund "Pia" (leider kein Bild davon) indem er mit dem entfernen der Stangen für die Umgrenzung begonnen hat.

Dies geschah unmittelbar nach der finalen Sitzung des Vereinsausschusses wo die Umbaumaßnahme "...es werde Grün" endgültig beschlossen wurde......






Unser 1. Vorstand, Emil Stöckle
Unermüdlich und bei praktisch jedem der zahlreichen Arbeitseinsätze dabei.





Unser 1. Vorstand, Emil Stöckle
....frei nach dem Motto: "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser"






Ein Brunnen muß her
So ein sattes Grün brauch viel Liebe, Pflege und: WASSER





Ein Brunnen muß her
Schweres Gerät und Erfahrung waren von Nöten.





Ein Brunnen muß her
Schweres Gerät und Erfahrung waren von Nöten.

 
Am Ende wurde der Brunnen etwa 40 Meter tief gebohrt und mit einer Rohleitung ausgelegt. Unser Brunnen fördert die benötigten Wassermengen um unsere Zisterne zu befüllen über den sogenannten "geostatischen Druck". Diesem glücklichen Zustanden verdanken wir, dass keine Tauchpumpe eingelassen werden musste. Der Brunnen fördert quasi aus eigener Kraft ca. 3-4m³/h.






Ein Brunnen muß her
Wasser ist "gefunden" fehlt noch die Brunnenabdeckung. Steffen Seibel hat das in Griff. Er ist der "längste" im Verein und konnte mit seinen langen Beinen als einziger den Boden des Brunnenlochs erreichen  :-)

Den Seppl z.B. hätten man möglicherweise nicht mehr gefunden. :-) :-)






Ein Brunnen muß her
Unser "Beppo" für alles:
Trainer - Brunnenbauer - Gärtner - und..... (es langt, schon wird er noch übermütig)





Ein Brunnen muß her
"Taylor" überwacht das ganze.......




Ein Brunnen muß her
Soweit, so Gut.
Jetzt noch die Zuleitung zur Zisterne und die Druckleitungen zurück zu unseren 12 Beregnern.
Also, erstmal muß ein Graben her.





Ein Brunnen muß her
Volker - Ob-8, da ist ein Graben!





Ein Brunnen muß her
Hallo Uwe.....





Ein Brunnen muß her
Ein guter Platz um die Kollegen beim schuften zu beobachten.





Ein Brunnen muß her
Arbeiten macht durstig...........





Die Zisterne
Bzw., erstmal der ensprechende Erdaushub um die benötigte 60m³ Zisterne auftriebssicher in das Erdreich einbauen zu können.




Die Zisterne
Kampf gegen das Grundwasser.




Die Zisterne - Die Anlieferung.
Dies ist ein sogenannter Lagerbehälter gem. DIN 6608
60.000 ltr. Inhalt, 12,7m lang, 2,5m ø und einem Leergewicht von 9,5to Nach dem Einbau und der Zuschüttung wird man nur noch den 600mm ø Dom/Deckel sehen können.





Die Zisterne - Der Einbau. 
"Selllewä" weil das Teil richtig schwer ist, wurde natürlich ein entsprechender Kran benötigt.





Die Zisterne - Der Einbau. 
Der ganze Einhub dauerte nur ein paar wenige Minuten
(und wenn der Beppo da nicht rausgekommen ist, so liegt er dort noch Heute)  (Bild vom 06.06.2014) 





Die Zisterne - Drin!!!!. 
Der ganze Einhub dauerte nur ein paar wenige Minuten







Die Zisterne - Wech isse. 
Die Zisterne musste unmittelbar nach dem Einbringen in die Baugrube mit Sand abgedeckt und sofort mit Wasser befüllt werden und einen Auftrieb aus dem Erdreich zu verhindern.







Die Druckerhöhungspumpe
Diese Pumpe, eine 6" -  7-stufige, 7,5kw starke Tauchpumpe, mit 8bar Druck und Förderleistung von 20m³/h,
muss nun in der Zisterne hängend eingebaut werden. Die Pumpe wird die erforderliche Wassermengen liefern, um die im Sportplatz eingebauten 12 Beregner, jeweils 2 laufen gleichzeitig, mit dem benötigten Ansprechdruck und der benötigten Wassermenge beliefern.






Der "Dom" der Zisterne
mit der Zuleitung und der Druckleitung. Ein Scherzkeks würde nun sagen die blaue ist die Zuleitung. Da wir aber total ernsthaft sind, sagen wir es ist die etwas dünnere der beiden :-)






Die Restarbeiten an der Zisterne
Fleißige "Elek-Trick-Tricks" mit wichtiger und verantwortungsvoller Arbeit bei der korrekten Verkabelung.







Die Restarbeiten an der Zisterne
Fleißige "Elek-Trick-Tricks" mit wichtiger und verantwortungsvoller Arbeit bei der korrekten Verkabelung.
Drinnen wie Draußen







Die Restarbeiten an der Zisterne
Pumpe eingebaut, Zulauf und Druckleitung sind angeschlossen. Ebenso die behördlich zur Erbringung der monatlichen Wasserverbrauchsmessungen, zulaufseitig eingebaute Wasseruhr. Eine Fernabfrage zu einem Display an der Pumpensteuerung erleichtert die Ablesungen.








Die Restarbeiten an der Zisterne
Das ganze soll später natürlich mal ordentlich aussehen, deshalb wurde eine Einfassung gemauert.......








Die Restarbeiten an der Zisterne
....mit begehbaren Holzbohlen abgedeckt und gegen unbefugten Zugang gesichert.




Die Restarbeiten an der Zisterne
....und natürlich neu mit Rasen eingesät.






Funktionstest der Beregnung
Ahhhhhhh, es spritzt. (Bild vom 06.08.2014)





Funktionstest der Beregnung
Ahhhhhhh, es spritzt- und wie - und überall. Jetzt kann eingesät werden.

 
*********************************************
Währenddessen an anderen Gewerken
*********************************************





Sportplatzbau / Drainage
Die seitlichen Drainagen wurden komplett erneuert.






Sportplatzbau / Drainage
Die seitlichen Drainagen wurden komplett erneuert.







Sportplatzbau / Drainage
Die seitlichen Drainagen wurden komplett erneuert. Und schon wieder der Emil






Sportplatzbau / Drainage
Die seitlichen Drainagen wurden komplett erneuert. Der gute "Metze" aber auch.......




Sportplatzbau
Und die Rentner-Gang - gugge...............





Sportplatzbau
Die gesamte Umrandung wurd neu aufgebaut. Hier wir gerade der Untergrund vorbereitet.



Sportplatzbau
Die spätere Fundamente für den Handlauf werden auch schon positioniert.





Sportplatzbau
....Jeder weiß was zu tun ist.



Sportplatzbau
Die ersten Verbundsteine werden gelegt. Wieder sind viele helfende Hände dabei. (Bild vom 27.05.2014)






Sportplatzbau
....bereit für die Einsaat.


 
*********************************************
Es beginnt zu grünen
*********************************************

 




Sportplatzbau
Es wächst und gedeiht. Ca. 2-3 Wochen nach der Einsaat  (Bild vom 15.08.2014)




Sportplatzbau
Es wächst und gedeiht und es wird zeit zum mähen......





Sportplatzbau
....selbstverständlich für unseren Kapitän Lukas Erdmann eine große Ehre.
Dies ist auch unser schicker, neuer Rasenmäher.





 
*********************************************
Zeitsprung 2014 -> 2015
*********************************************


 


Sportplatzbau
Gedüngt, nachgesät, gemäht, so sah der Platz am 09.05.2015 aus





Sportplatzbau
Wunderschön, so sah der Platz am 09.06.2015 aus.

Auch die seitliche Begrenzung ist mittlerweile mit einem, wie wir hoffen, in der Zukunft pflegeleichtem Bodendecker bepflanzt worden. Ein Projekt das vorallem von Gertrud Reichert und Uwe Lehmann gehegt und gepflegt wurde und wird.






Sportplatzbau
Ja - das sind sie, die neuen Tore.
Jetzt kann der 20.06.2015 - der Tag der großen Eröffnung - kommen
(Bild vom 09.06.2015)







Sportplatzbau
Ja - das sind sie, die neuen Tore.

Da hilft jeder gerne beim zusammenbauen. Auch Jonas, unsere #1 freut sich schon auf seinen neuen "Arbeitsplatz"
Die Latte, Fabio, Erdi, HJ, Steffen und Co. dürfen da natürlich auch nicht fehlen.





Sportplatzbau
Und nochmals nachdüngen.......




Sportplatzbau
Und nochmals nachdüngen.......
Beppo hat das im Griff. Pia schaut genau hin, Steffen aber auch. Da sollte ja dann nix mehr schiefgehen




Weitere Bilder folgen noch - Einfach ab und zu mal Reinschauen.


Und wer eigene Bilder hat bitte in der Gallerie unter der Kategorie "Sportplatzbau"
hochladen und kommentieren.